Präsentation: “Bildungslandschaften in Bewegung”

An drei unterschiedlichen Orten der Stadt wurde dieses Semester zu Bildungsräumen und –prozessen geforscht. Im Bildungsgrätzl Ebner-Inklusiv Eschenbach entwickelten Studierende unter der Leitung von MMag.a Korinna Lindinger (Forschungsbereich für Soziologie), Dr. Renate Stufer, Prof. Christian Kühn und Mag.a Katharina Takacs Visionen für einen gemeinsamen kindgerechten Stadtraum der auch Bildungsraum sein will. Die Ergebnisse dieser auch partizipativ und spielerisch angelegten Raumforschung werden am 26.6. um 13 Uhr im Rahmen des Abschlusstages Sondermodul „Bildungslandschaften in Bewegung“ präsentiert.

Bildungslandschaften in Bewegung ist ein Projekt der fakultätsübergreifenden Forschungsgruppe Arbeitsraum Bildung an der TU Wien. Der Forschungsschwerpunkt wird unterstützt von der AUVA. Im Sommersemester 2019 wurde mit den Schulen, Kindergärten und Engagierten des Bildungsgrätzl Ebner Inklusiv Eschenbach sowie der Lokalen Agenda Währing kooperiert.

 

Abschlusspräsentation Sondermodul Bildungslandschaften in Bewegung

9:00 Uhr     Nordbahnhalle
                     Leystraße 157, 1020 Wien

13:00 Uhr  Bildungsgrätzl Ebner Inklusiv Eschenbach
                     bei Schönwetter: Staudgasse 78, 1180 Wien, im Freien – Kreuzung Klostergasse
                     bei Schlechtwetter: Klostergasse 11, 1180 Wien, im Agendabüro Währing

18: 00 Uhr OPENmarx
                    Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien