Forschungsbereich Soziologie beim Creative Bureaucracy Festival

Vom 28.9. – 2.10.2020 findet das Creative Bureaucracy Festival statt, diesmal remote. Mit dem Ziel herausragende Innovationen im öffentlichen Sektor und dessen Beitrag zu einer besseren, lebenswerten, nachhaltigen und gerechten Welt zu feiern, bringt das Festival Beschäftigte des öffentlichen Dienstes und ihre Mitstreiter*innen zusammen. So entsteht eine Woche voller bürokratischer Vorstellungskraft! Über 5 Tage erstreckt sich eine Bandbreite von rund 120 Programmbeiträgen, von Impulsvorträgen und Paneldiskussionen, bis hin zu Webinars und Buchvorlesungen. Zudem bietet die tägliche ‚Festival Highlight Hour‘ kompakte Zusammenfassungen und weitere spannende Impulse für die Gestaltung des öffentlichen Sektors.

Der Forschungsbereich Soziologie ist Teil des Festival-Teams. Am 29.9. wird Simon Güntner vier aktuelle Bücher vorstellen, die sich mit dem bunten Innenleben von Bürokratien beschäftigen.

Link und Kurzlink zur Website

Link zur Registrierung