Fokusseminar “Nachbar*innenschaft im Wandel”


In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich für Wohnbau und Entwerfen und den Wohnpartnern 21 werden unter Supervision von Simon Güntner und Julia Edthofer drei Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien im 21. Bezirk sozialwissenschaftlich erforscht. >> mehr


Ringvorlesung Interdisziplinäre Stadtforschung


Die Stadt erforschen, in der Stadt forschen, Stadt verstehen, sie analysieren und Zusammenhänge herstellen. Die Ringvorlesung lässt Studierende unterschiedlicher Studienrichtungen „über den eigenen disziplinären und wissenschaftlichen Tellerrand“ blicken. >> mehr


Präsentation: “Bildungslandschaften in Bewegung”


An drei unterschiedlichen Orten der Stadt wurde dieses Semester zu Bildungsräumen und –prozessen geforscht. Die Ergebnisse dieser auch partizipativ und spielerisch angelegten Raumforschung werden am 26.6. um 13 Uhr im Rahmen des Abschlusstages Sondermodul „Bildungslandschaften in Bewegung“ präsentiert. >> mehr


Stadtentwicklung zwischen BürgerInnenprotesten und Planung


Im Rahmen einer Lehrveranstaltung der TU Wien wurde die Diskussion um die Bebauung der Steinhofgründe in Wien zum Anlass genommen, um sich mit Protest, Widerstand und Umgang mit Konflikten in Planungsprozessen auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse aus den Arbeiten werden am 25.06.2019 im Museumsquartier präsentiert. In einer anschließenden Podiumsdiskussion diskutieren VertreterInnen aus Wissenschaft, Planung und Zivilgesellschaft über partizipative Prozesse und den Umgang mit Protest in Wien. >> mehr


Einladung zum MIXED USE-TALK in der Nordbahnhalle


Über Bedeutung und Herausforderung von Nutzungsmischung in neuen Stadtteilen diskutiert das Projektteam „Mischung: Nordbahnhof“ mit BewohnerInnen bzw. MacherInnen vor Ort sowie mit den lokalen und internationalen ExpertInnen. Das MIXED USE-TALK findet im Rahmen der Architekturtage und der Open Days Mischung: Nordbahnhof am 25. Mai von 17-19 Uhr statt und  ist eine Kooperation  des F& E Projekt Mischung Nordbahnhof (Lead TU Wien, Abteilung Wohnbau & Entwerfen und Fachbereich Soziologie) mit der Wirtschaftsagentur Wien. >> mehr


Präsentation der Gruppe SchloR – Schöner leben ohne Rendite


Das Wiener Hausprojekt SchloR hat zum Ziel, langfristig abgesicherte und leistbare Räume für selbstverwaltetes und gemeinschaftliches Arbeiten und Wohnen zu schaffen. Die öffentliche Präsentation „SchloR: Schöner leben ohne Rendite!“ findet im Rahmen der VU „Kommunikation und Beteiligung“ am Forschungsbereich Soziologie statt und diskutiert autonome Raumproduktion und politische Selbstverwaltung als Formen von Beteiligung. >> mehr


>> Alle Beiträge